So bleibt der Wassertank im Wohnmobil keimfrei


Ob in Deutschland oder anderswo – Keime können in den Tank Ihres Wohnmobils gelangen. Einmal drin, vermehren sie sich schnell.
Normalerweise können Sie an den Zapfstellen der Campingplätze mit Trinkwasserqualität rechnen. Doch Vorsicht ist besser als Nachsicht:  Bestehen Zweifel über die Reinheit des Wassers, verzichten Sie besser auf ein Befüllen Ihres Tanks. Wir geben Tipps, woran Sie erkennen, wie es um die Wasserhygiene an der Versorgungsstation bestellt ist:


Tank entleeren

Bevor Sie frisches Wasser tanken, sollten Sie Ihren Tank immer erst komplett entleeren. Dazu gehören auch der Boiler, die Leitungen und Armaturen. Auf diese Weise reduzieren Sie möglicherweise vorhandene Keimbelastung im Wassersystem Ihres Wohnmobils. Drehen Sie also die Hähne für mehrere Sekunden auf und öffnen auch das Frost Control. 

Schlauch prüfen

Viele Zapfstellen sind bereits mit einem Schlauch ausgestattet, um das Wassertanken zu erleichtern. Idealerweise rollt er sich nach jeder Verwendung automatisch wieder ein, sodass der Schlauch nie Bodenkontakt hat. Finden Sie den Schlauch stattdessen einfach auf der Erde liegend, verwenden Sie besser einen eigenen, sauberen Schlauch, spülen diesen aber in jedem Fall vorher durch.

Schlauchhygiene

Auch wenn die  Zapfstelle über ein Aufrollsystem verfügt, kann man nicht sicher sein, ob der Schlauch hygienisch einwandfrei ist. Mit einem eigenen Schlauch ist man daher auf der sicheren Seite.
Der eigene Schlauch sollte nach jeder Benutzung möglichst trocken verstaut werden, sonst verkeimt das in ihm verbliebene Restwasser. Lagern Sie das gute Stück vorzugsweise im Gaskasten, der ist gut belüftet.

Wasser prüfen

Bevor Sie das Wasser aus dem Hahn oder einer Quelle zapfen, lassen Sie es immer erst in ein sauberes Glas laufen. Begutachten Sie diese Probe: Sieht das Wasser klar aus? Oder ist es milchig oder trüb? Sehen Sie Schwebestoffe? Schon wenn Sie eine dieser Fragen bejahen können, sollten Sie dieses Wasser nicht in Ihren Tank füllen.

Wassertemperatur

Kommt das Wasser warm bis heiß aus dem Schlauch der Entnahmestelle, lassen Sie es besser so lange fließen, bis es kühl bis kalt herausströmt. Erst dann ist das bedenkliche Stagnationswasser aus Schlauch und Rohren abgelaufen. 

Mit ae-aqua gehen Sie auf Nummer sicher

Schon kleine Verunreinigungen können dazu führen, dass sich im Wassertank Keime vermehren. Umso mehr, je sommerlicher die Temperaturen sind. Unser ae-aqua-Filter wirkt dem effektiv entgegen: Er besteht aus einer Metallkapsel mit AGXX®-Technologie. Diese geben Sie einfach in den Frischwassertank. In Verbindung mit Wasser erzeugt der Filter ein mikroelektrisches Feld – Keime und Bakterien werden zuverlässig abgetötet. Die Innovation: Der Filter funktioniert ohne Chemie. Das Wirkprinzip beruht nicht auf der Abgabe von Stoffen, insbesondere Silber-Ionen.
Es funktioniert nach einem katalytischen Prinzip.Erfahren Sie mehr über die geprüfte Wirkweise des Filters.

Eine extra Pumpe wie bei anderen Filtersystemen ist unnötig: Die Bewegung im Wohnmobil, Campingbus oder Wohnwagen sorgt für ausreichend Bewegung, sodass der Filter mit der gesamten Wassermenge in Berührung kommt.
Einmal eingesetzt, ist der Filter zwei Jahre lang wirksam und stabilisiert zuverlässig Ihr Trinkwasser. Ihr Camper macht Winterpause oder Sie müssen das Wasser komplett ablassen? Kein Problem: Entfernen Sie den ae-aqua Keimfilter und setzen Sie ihn nach Belieben wieder ein. Der Filter darf trocknen, das beeinträchtig seine Wirkweise keineswegs. 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
ae-aqua Filter C1-100 ae-aqua Filter C1-100
Inhalt 1 Stück
98,50 € *
ae-aqua Filter C2-50 ae-aqua Filter C2-50
Inhalt 1 Stück
49,95 € *
DK-DOX® AKTIV BASIC von Dr. Küke DK-DOX® AKTIV BASIC von Dr. Küke
Inhalt 1 Stück
16,95 € *
ae-aqua Wassertest ae-aqua Wassertest
Inhalt 1 Stück
49,50 € *